Georg Schulte

geb. am 20.12.1973
 
1993 Abitur
1993 -1996 Goldschmiedeausbildung
1996 -2002 Gesellentätigkeit 
   Einarbeitung in die 
                  Mokume Gane Technik
2003 Meisterprüfung
2005 selbständig mit eigenem Atelier,          
         freie Mitarbeit bei Susanna Dünne    
         und bei Oeding-Erdel
2004 Dozent für Mokume Gane 
2005 Leiter der Goldschmiedewerkstatt
        Oeding-Erdel 

FBZ Ahlen

Mehrfarbige Metallverbindungen

Das Seminar soll Sie in die Lage versetzen, Halbzeug wie Barren, Bleche und Drähte herzustellen, die zwei- oder mehrfarbig gemustert und strukturiert sind.
Aus diesem Halbzeug können Sie angeleitet sehr ausgefallene Schmuckstücke fertigen.

Im ersten Teil des Seminares werden Informationen und Anleitungen zum Doublieren vermittelt.
Bei dieser alten Goldschmiedetechnik werden Lot frei mindestens zwei unterschiedliche Metalle oder Metall-Legierungen miteinander verbunden.
Es können unterschiedliche Materialien auf ein Grundmetall geschweißt werden.
Zusätzlich können durch z.B. spanabhebende Verfahren Muster erzeugt werden.

Im zweiten Teil des Seminares werden Informationen und Anleitungen zum Erstellen eines Vormetalls durch Laminieren vermittelt.
Bei dieser Technik werden Drähte aus einem oder unterschiedlichen Metallen (Metalllegierungen) miteinander gewickelt und oder kordiert.
Diese werden mit Lot ausgeschwemmt, und gewalzt, bis die entstandenen Muster den Vorstellungen entsprechen.

Daneben wird in einer vereinfachten Methode unterwiesen, wie man ein Metall in ein zweites Metall einschweißt, um Muster zu erzeugen.

Anhand von Beispielen wird unterwiesen, welche Möglichkeiten der zweifarbigen Schmuckherstellung sich durch galvanische oder gusstechnische Verfahren bieten.

 

 

Zusätzliche Informationen:

Als Folgeseminar ist das Angebot Mokume Gane interessant und zu empfehlen.
Informationen erhalten Sie über das Semianrprogramm oder die Geschäftsstelle des FBZ Ahlen.


Termine:
Mo., 16.03. - Mi., 18.03.2020Seminarplatz buchen

Beginn: Erster Tag ca. 10.00 Uhr
Ende: Letzter Tag ca. 13.00 Uhr

Teilnahmegebühr: 390